Was haben selbstverwaltete Fahrradläden mit New Work zu tun?

Vor 40 Jahren gab es eine Bewegung mit selbstverwalteten Fahrradläden. In dieser Zeit wurde vieles entwickelt, was heute New Work heißt. Ulrike Saade, Mitbegründerin eines dieser Fahrradläden und heute Inhaberin der Velokonzept Saade GmbH, stand mir für einen Vergleich von der damaligen Bewegung und dem heutigen New Work zur Verfügung.

In unregelmäßigen Abständen führe ich Gespräche mit interessanten Menschen, die einen Beitrag rund um das Thema wertschätzende Unternehmenskultur leisten können. Haben Sie Interesse, darüber informiert werden, sobald ein neues Interview oder spannender Beitrag zu diesem Themenbereich veröffentlicht wird?

Dann melden Sie sich jetzt zu meinem Newsletter an:

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein:

* indicates required

Ulrike Saade hat die Bewegung der selbstverwalteten Fahrradläden seit den Anfängen mitgestaltet und ist Gründerin und Geschäftsführerin von Velokonzept. Dieser Name steht für eine Mission: dem Fortbewegungsmittel Fahrrad in all seinen Facetten neue Wege zu ebnen. Das Unternehmen ist viel gefragte Ratgeber für Industrie und Handel, Touristiker und Radfahrer, Messen, Fahrrad-Verbände, Dienstleister, Verwaltungen und Politik.

 

Die Arbeitswelt hat sich in den letzten Jahren enorm verändert. Transformation ist in aller Munde, aber was genau bedeutet das?

Es geht nicht um Technologie, es geht um die Kultur, die geändert werden muss, um Effizienz zu steigern, neue Talente zu finden und für sich zu gewinnen, aber auch um Freiraum für Kreativität zu finden. Wie soll das gehen, wenn wir immer so viel zu tun haben?

Anna Kopp spricht über eine Welt, in der Arbeit und Leben ineinander fließen, und was in der Firmenphilosophie und persönlichen Einstellung geändert werden muss, wenn jeder von überall und jederzeit arbeiten kann, und wie Technologie diese neue Arbeitswelt unterstützt.
Die Cloud ist nur ein Teil dieser neuen Arbeitswelt. Auch Bewertungssysteme und Kommunikationskanäle müssen sich ändern, wenn man sich in V-Teams organisiert, um die besten Leute an den richtigen Stellen einzusetzen – egal wann und von wo.